alt
Der FSV Zwickau hat im ersten Testspiel 2013 ein 1:1 gegen Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt erreicht. In einer ausgeglichenen Partie konnte Davy Frick den verdienten Ausgleich erzielen.


Für den FSV Zwickau war es der erste Testvergleich im neuen Jahr. Die Erfurter hatten bereits unter der Woche gegen Zweitligaspitzenreiter Eintracht Braunschweig gespielt und dort ein beachtliches 2:3 erreicht. Das Spiel fand im Rahmen des Erfurter Trainingslagers in Weißensee bei Sömmerda statt. Trainer Ziegner war mit 18 einsatzfähigen Spielern nach Thüringen gereist. Torhüter Norman Wohlfeld war wegen seiner beim Hallenmasters erlittenen Kopfverletzung noch nicht einsetzbar, zudem fehlten Florian Grossert, Tobias Fugmann und Robin Hölzel. Zwickau begann die Partie hochkonzentriert und ließ die Erfurter, bei denen die ehemaligen Bundesligaspieler Marco Engelhardt und Mario Fillinger aufliefen, nicht zur Geltung kommen. Und zunächst hatte der Regionalligist auch die besseren Möglichkeiten. André Luge konnte sich über links durchsetzen, zog in die Mitte und schoss am Tor vorbei (20.). Die größte Chance hatte Martin Ullmann, dessen Kopfball knapp am Tor vorbei strich (35.). Erst unmittelbar vor der Pause musste Marian Unger im Zwickauer Tor eingreifen, als er erst gegen Dominick Drexler und im Nachschuss gegen den Erfurter Probespieler Pekka Sihvola zwei Mal glänzend parierte. Zur Pause wechselten beide Mannschaften durch, doch das Bild blieb das gleiche. Der FSV hatte durch Florian Eggert eine gute Schusschance (62.). Kurz darauf konnten die Erfurter dann allerdings in Führung gehen. Kevin Möhwald konnte aus Nahdistanz den Ball an Unger vorbei ins Tor schießen (65.). Doch der FSV war nicht lange geschockt. Eine Eingabe von Links kommt in den Strafraum. Davy Frick steigt am höchsten und köpft den Ball in die lange Ecke zum 1:1 (68.). Die letzte gute Chance im Spiel hatte der Erfurter Aykut Öztürk, der nach tollem Solo an Marian Unger scheiterte, der den Ball noch an die Latte lenkte (80.). Am Ende blieb es beim leistungsgerechten 1:1. 

FSV:
Unger - Fuß (62. Wilhelm), Baumann (46. Trehkopf), Paul (62. Fischer), Göbel (46. Schumann) - Stiefel, Frick - Wölfel (46.Doro), Ullmann, Luge (46. Röhr) - Kellig (46. Eggert) 

RWE:
Sponsel - Oumari, Möckel, Öztürk, Fillinger, Möhwald, Drexler, Ofosuh-Ayeh, Engelhardt, Czichos, Sihvola
Wechselspieler: Klewin, Tunjic, Kind, Nietfeld, Pfinsten-Reddich, Ströhl, Kopilas, Baumgarten, Robrecht

Zuschauer: 350, darunter 35 Gäste 
Stadion Ulmenallee in Weißensee



{vsig}fotos/2012-2013/01_tests/01{/vsig}
   

Nächstes Spiel  

30.05.2020 14:00
FSV Zwickau
  :  
FC Hansa Rostock
Spiele gegeneinander:
1 / 4 / 2 (S/U/N)
  • 22.09.2019 - 1:1 (a)
  • 30.03.2019 - 1:3 (a)
  • 21.10.2018 - 2:2 (h)
  • 07.03.2018 - 1:0 (h)
  • 19.09.2017 - 1:1 (a)
  • 20.03.2017 - 2:2 (h)
  • 25.09.2016 - 0:5 (a)
Stand: 23.05.2020 [©]
Vorheriges Spiel
08.03.2020 13:00
KFC Uerdingen 05
4 : 2
FSV Zwickau
   
   
© www.fsv-fan.de 1996 - 2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.